Montag, 24. März 2008

Ostergruesse aus dem sonnigen aber arschkaltem Canada





src="http://4.bp.blogspot.com/_DSI7g5sEniQ/R_vl9p7sOxI/AAAAAAAAAOM/8l9COP0LoSg/s320/DSCF1985.jpg" border="0" alt=""id="BLOGGER_PHOTO_ID_5186992243238255378" />




Seit einer Woche bin ich mit meiner Schwester Li und Freundin Diana, die im Rollstuhl sitzt, in Toronto\Canada. Besuchen hier unsere Familie und machen Urlaub.
Leider haben die hier dieses Jahr soviel Schnee, wie schon seit 1939 nicht mehr und wir mitten drinn...von Fruehling keine Spur :-( Der Schnee erschwert auch einige Unternehmungen mit dem Rolli. Trotz der widrigen klimatischen Umstaende, haben wir hier eine tolle Zeit. Haben uns schon einiges von der riesigen, bunten, lebendigen und multikulturellen Grossstadt Toronto angesehen...waren auf dem CN-Tower, von dem wir einen herrlichen Blick auf die Stadt und den riesigen OntarioLake hatten, der eher wie ein Meer, als wie ein See wirkt, sahen uns das RoyalOntarioMuseum, das Weltruf geniesst, an. Waren mehrmals in DownTown...Chinatown und KensingtenMarket, wo es sich herrlich und teilweise auch recht guenstig shoppen laesst und man lecker asiatisch essen kann...Nach einigem Suchen fanden wir auch Moeglichkeiten, mit dem Rolli spazieren zu gehen,ohne im Schnee stecken zu bleiben.Waren auf TorontoIsland, wo die Wege schoen Schneefrei waren aber leider ein boese kalter Wind ging.
Mit einer unserer Grosscousinen waren wir aus und sahen und erlebten ein wenig das Nachtleben von Toronto...geplant ist noch ein Ausflug zu den Niagara Faellen und eine Zugfahrt in den Norden.
Canada ist ein tolles Land, aber ich mag es im Sommer lieber und das naechste Mal, dass ist schon mal gewiss, komme ich wieder im Sommer hier her.
Aber der kommende Sommer wird ja sowieso ein langer fuer mich und meinen Schatz Anselm, der im ebenfalls kalten Deutschland zurueck bleiben musste...mit solchen Aussichten haelt man so nen bischen Winter ja schon gleich viel besser aus...
Normalerweisse reist man im Winter ja auch eher der Sonne hinter her in den Sueden... Wir haben es doch wirklich geschafft, vom Winter in den tiefsten Winter zu kommen...immerhin scheint hier viel die Sonne...nur leider bei Temperaturen immer knapp unter der Nullgrenze und weniger :-(
Ok...Anselm mein Suesser, ich freue mich darauf, dich bald wieder zu sehen und hoffe, dass sich dann endlich der Fruehling in Deutschland einstellt und wir mit den Arbeiten am Lastwagen weiter machen koennen.
Liebste Gruesse aus dem sonnigen aber arschkaltem Canada
Johanna

Montag, 3. März 2008

Zwei Landmäuse entdecken die Großstadt
















Vom 25.02-02.03 waren wir bei Jule in Berlin.
Wir mussten noch irgenwie die Zeit bis zum 3.März (Lastwagen wieder da.....)rumbringen, waren wirklich Urlaubsreif und wollten schon lange mal Berlin sehen und kennen lernen...außerdem konnten wir so endlich mal wieder das Julchen besuchen und sehen wo und wie sie lebt, die Liebe. Leider ist sie gleich Anfang der Woche krank geworden und so erkundeten wir Berlin Großteils auf eigene Faust.
Wahnsinn, wieviel deutsche Kultur man in einer Woche aufnehmen kann.
Wir haben uns viel angesehen (Reichtagsgebäude, Brandenburgertor, Holocaust-Mahmal inklusive unterirdischer Informationsräume, Potsdamerplatz, Tiergarten, Siegessäule mit gigantischer Aussicht auf die Stadt, Frauenkirche, oder besser, das was von ihr übrig ist,Kreuzberg usw.)und waren die ganze Woche mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs...allein dabei sieht man schon soviel von der Stadt...und vorallem auch von seinen Bewohnern.
Berlin ist wirklich eine sehr bunte, multikulturelle, interessante, lebendige, abwechslungsreiche und geschichtsträchtige Stadt, die auf jeden Fall einen längeren und auführlicheren Besuch wert ist.
Wir hatten jedenfalls eine schöne Woche in Berlin bei Jule.
Aber seht selber...
Mit Urlaub ist es jetzt erst mal vorbei, denn seit ein paar wenigen Stunden steht wieder der Dicke vor der Tür. Aber davon mehr im nächsten Post.